20. Dezember 2014

Zusammenhalt der Generationen als Kernanliegen

„Angesichts des demografischen Wandels verbinden uns so viele aktuelle Themen, dass ein Dialog der Generationen unverzichtbar ist“, erklärten die Landesvorsitzende der Senioren-Union Helga Hammer und Johannes Steiniger MdB, der Landesvorsitzende der Jungen Union, bei der gemeinsamen Landesvorstandssitzung der beiden CDU-Vereinigungen am vergangenen Wochenende in Mainz.

„Daher steht seit mehreren Jahren der Zusammenhalt der Generationen im Zentrum der inhaltlichen Arbeit der beiden Vereinigungen. Sei es die Ärzteversorgung im ländlichen Raum oder das nächste Bauprojekt in der Kommune, diese Themen betreffen Jung und Alt gleichermaßen und werden auch thematisiert.“

CDU und CSU sind die Union der Generationen. In keiner anderen Partei gelingt die generationenübergreifende Meinungsbildung so gut, wie hier. Senioren-Union und Junge Union kooperieren bereits seit einigen Jahren bei vielen Zukunftsthemen auf allen Ebenen der Partei.

„Der Demographische Wandel beschäftigt uns nicht nur als Land. Die Auswirkungen für unsere Gemeinden und Städte sind zum Teil bereits heute spürbar. Grund genug für unsere Verbände vor Ort, konkrete Lösungen und praktische Hilfestellungen gemeinsam zu erarbeiten“, so die beiden Landesvorsitzenden weiter.

Einen Höhepunkt findet die Zusammenarbeit beim zweiten Generationenkongress von Junge Union und Senioren-Union, welcher im Frühsommer 2015 stattfinden wird.