8. Juni 2016

Johannes Steiniger: Willkommen in Rheinland-Filz!

Die Junge Union (JU) Rheinland-Pfalz zeigt sich verwundert über den Wechsel von Andrea Bähner vom SWR in die rheinland-pfälzische Staatskanzlei. Nach Berichten der Allgemeinen Zeitung wird sie neue Regierungssprecherin. Dazu erklärt der Landesvorsitzende der JU Rheinland-Pfalz, Johannes Steiniger MdB:

“Willkommen in Rheinland-Filz. Wo sonst als hier ist es möglich, dass die Hauptverantwortliche des Südwestrundfunks für die Berichterstattung über den Landtagswahlkampf 2016, namentlich Frau Andrea Bähner, kurz nach der Wahl als Regierungssprecherin in die Staatskanzlei wechselt? Für uns hat dieser Wechsel ein Geschmäckle und lässt nachhaltig an der Neutralität des SWR zweifeln.

Während es in der Politik bereits ein Gesetz zur Karenzzeit bei einem Wechsel in die Wirtschaft gibt, hätte es der Glaubwürdigkeit von Frau Bähner und dem SWR gut getan ebenfalls eine vergleichbare Karenzzeit einzuhalten.

Was nun bleibt ist ein Geschmäckle und wir fühlen uns zurückversetzt in die besten Tage von Kurt Becks Vetternwirtschaft. Wir dachten, diese Zeiten wären vorüber. Danke liebe Frau Dreyer, dass Sie uns in die Realität zurückgeholt haben. Willkommen in Rheinland-Filz.”