17. April 2015

Mir geht’s um’s Geld! – Bürgerentscheide bei Haushaltsfragen

Trier. “Mir geht’s um’s Geld! Bürgerentscheide bei Haushaltsfragen” – Mit diesem Thema befasste sich der Arbeitskreis “Haushalt und Finanzen” der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz am vergangenen Mittwoch, den 15. April 2015. Die Mitglieder des Arbeitskreises und einige interessierte Jugendliche trafen sich bei schönsten Wetter im Bitburger Wirtshaus am Kornmarkt in Trier und diskutierten genau dieses Thema.

Als Referent konnte der Leiter des Arbeitskreises, Matthias Carra, sein Pendant, den haushalts- und finanzpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Gerd Schreiner MdL begrüßen.

Schreiner, der selbst seit langen Jahren das Thema Haushalt und Finanzen besetzt und die CDU auf Landesebene nach außen vertritt, ging in seinem Vortrag auf die Entwicklungen und Gegebenheiten in der Schweiz beim Thema Volksentscheide über Haushaltsfragen ein. In seinem kurzen Impulsreferat ging er auch darauf ein, wie er sich eine solche Beteiligung der Bürger in unserem Land vorstellen könnte.

Nach diesem Impuls standen Schreiner und Carra noch für Fragen und Diskussionen zur Verfügen, was von den Anwesenden auch rege genutzt wurde. Der Gemeindeverbandsvorsitzende aus Altenkirchen-Flammersfeld und gleichzeitig Mitglied im Arbeitskreis, Nicolas Schuhen, hatte im Vorfeld der Veranstaltung gemeinsam mit Matthias Carra eine Erörterung erarbeitet, welche Argumente für und gegen Bürgerbeteiligung in dieser Frage sprechen. Carra bedankte sich zu Beginn der Veranstaltung für das Engagement. Er freute sich darüber dieses Thema den eigenen Mitgliedern der Jungen Union, aber auch den Bürgerinnen und Bürgern transparent und einfach verständlich präsentieren zu können.


Die Standpunkte gibt es in unserem BLACK.blog:

Nicolas Schuhen | BLACK.blog-Standpunkt: Pro Bürgerentscheide bei Finanzfragen

Matthias Carra | BLACK.blog-Standpunkt: Contra Bürgerentscheide in Finanzfragen