5. November 2016

Johannes Steiniger als Landesvorsitzender der Jungen Union wiedergewählt

Der 70. Landestag der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz hat am Samstag, den 5. November, in Bad Neuenahr-Ahrweiler seinen Landesvorstand neugewählt. Der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger aus Bad Dürkheim bleibt Vorsitzender der JU Rheinland-Pfalz und geht in seine 4. Amtszeit. Er führt den größten politischen Jugendverband in Rheinland-Pfalz mit rund 7000 Mitgliedern seit 2010 an. Der 29-jährige Steiniger erhielt 91,5 % der Stimmen.

„Ich stehe für meinen Bundestagswahlkreis, aber ich fühle mich auch als Bundestagsabgeordneter der Jungen Union“, erklärte Steiniger im Rahmen seines Rechenschaftsberichts.

Der diesjährige Landestag beschäftigt sich mit den Themen Recht und Sicherheit. Referenten sind u.a. die CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Julia Klöckner, die Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil und der Parlamentarische Geschäftsführer der Landtagsfraktion Martin Brandl.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählten die anwesenden Delegierten Thorsten Wollscheid (Trier-Stadt) und Christian Klein (Rhein-Hunsrück). Schatzmeister bleibt auch weiterhin Malte Kilian (Altenkirchen).

Zudem nominierten die Delegierten Johannes Steiniger einstimmig als Spitzenkandidaten der Junge Union Rheinland-Pfalz zur Bundestagswahl.