20. September 2018

Junge Union nominiert Malte Kilian für Europawahl

Der 30-jährige Malte Kilian aus Alsdorf im Kreis Altenkirchen ist Spitzenkandidat der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz für die Europawahl 2019. Malte Kilian wurde am Mittwochabend vom Landesvorstand der Jungen Union einstimmig nominiert. Der JU Landesvorstand erklärt hierzu:

„Mit Malte Kilian haben wir einen sehr guten Kandidaten, der trotz seines jungen Alters bereits über viel Erfahrung verfügt. Sei es im Brüsseler Politikbetrieb, in kommunalen Parlamenten oder auf Landesebene. Er steht als überzeugter Europäer und verwurzelter Rheinland-Pfälzer dafür ein, wie wir uns Europapolitik für die junge Generation wünschen. Die JU Rheinland-Pfalz unterstützt daher geschlossen seine Kandidatur.“

Malte Kilian studierte Politik- und Wirtschaftswissenschaften und arbeitet seit 2014 in Brüssel; zunächst bei einer Unternehmensberatung und seit Juni dieses Jahres für ein deutsches Kreditinstitut. Politisch engagiert sich Malte Kilian seit 2012 als Landesschatzmeister der JU Rheinland-Pfalz. Von 2011 bis 2015 führte er den Kreisverband der Jungen Union Altenkirchen. Auf kommunaler Ebene gehört er seit 2014 dem Kreistag Altenkirchen als Mitglied der CDU-Fraktion an. Davor saß er von 2009 bis 2014 für die CDU im Verbandsgemeinderat von Betzdorf.

„Ich freue mich über den starken Rückhalt aus der Jungen Union. Die Entscheidungen in Brüssel betreffen das tägliche Leben der Menschen in Rheinland-Pfalz immer stärker. Daher ist es mein Ziel, unserem Land und seinen vielfältigen Regionen eine zukunftsorientierte Stimme im Europaparlament zu geben“, so Malte Kilian abschließend.

Neben Malte Kilian wird die Junge Union auch weitere junge Bewerber aus Ihren Reihen bei einer möglichen Kandidatur auf der Landesliste der CDU Rheinland-Pfalz für die Europawahl unterstützen. Die CDU-Landesliste zur Europawahl wird am 15. November von einer Landesvertreterversammlung in Bingen aufgestellt.