3. April 2020

JU fordert Rückerstattung der Beiträge für Betreuung und Verpflegung an Kitas, Horten und Ganztagsschulen

Angesichts der Schließung von Kindertagesstätten, Horten und Schulen fordert die Junge Union Rheinland-Pfalz die Rückerstattung von Beiträgen für die gezahlten Betreuungs- und Verpflegungskostenbeiträge für Kindertagesstätten, Kinderhorte und Ganztagsschulen.

Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der Jungen Union Rheinland-Pfalz Max Heckmüller: „Für die Zeit der Covid-19-bedingten Schließung, ist es richtig und notwendig, diese gezahlten Beträge an die Eltern zurückzuerstatten. Das Land sollte für diese Beiträge aufkommen, damit nicht die Kommunen vor Ort auf den Kosten der Rückerstattung sitzen bleiben.

In der Krise, die besonders Familien schwer belastet, ist dies für uns als Junge Union Rheinland-Pfalz ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung. Viele Eltern stehen derzeit bei der Kinderbetreuung ohnehin vor großen Herausforderungen und haben aufgrund der Corona-Krise ernste wirtschaftliche Sorgen. Eine finanzielle Entlastung von Seiten des Landes ist hier das richtige Signal, um sie in Zeiten der Krise zu unterstützen.“