27. August 2020

Finanzielle Unterstützung für zukunftsfesten Waldbau

Borkenkäfer, Trockenheit und steigende Temperaturen stellen unsere heimischen Wälder vor große Herausforderungen. Ein Umbau unserer Wälder ist nötig.

Hierzu die umweltpolitische Sprecherin der JU, Stefanie Becker: „Unsere Wälder müssen zukunftsfest umgebaut werden. Wenn wir morgen noch gesunde Waldbestände auffinden wollen, müssen wir heute die Weichen stellen und mit klimatisch geeigneten Baumarten aufforsten. Fichtenmonokulturen gehören der Vergangenheit an und werden den Temperaturanstiegen und dem Borkenkäfer zum Opfer fallen.“

Der JU-Landesvorsitzende Jens Münster ergänzt: „Unsere Waldbesitzer stehen vor einer Mammutaufgabe. Es müssen Millionen Bäume gepflanzt und tausende Hektar Wald saniert werden. Der Wald dient uns allen als Klimaregulator, zur Naherholung, als CO2-Speicher und als Sauerstoffproduzent. Wir dürfen unsere Waldbauer mit dieser Aufgabe nicht alleine lassen. Deshalb fordern wir eine finanzielle Unterstützung für die Pflanzung und Pflege von Baumarten, die den künftigen Bedingungen angepasst sind. Unser Zukunftswald darf nicht zum Luxusgut werden, sondern muss finanzierbar bleiben.“