27. März 2018

JU Rheinland-Pfalz nominiert Bracht für Bundesvorstand

Die Junge Union (JU) Rheinland-Pfalz hat auf ihrer gestrigen Landesvorstandssitzung den 27-jährigen Marian Bracht aus Rheinböllen einstimmig für den Bundesvorstand der JU Deutschlands nominiert. Im Vorfeld der Nominierung hatte Bracht die Vorstände der drei JU-Bezirksverbände Rheinhessen-Pfalz, Koblenz-Montabaur und Trier besucht und dort mit den Mitgliedern über die aktuelle Bundespolitik sowie die künftige Ausrichtung des Bundesverbands gesprochen.

Bracht ist seit Oktober 2016 Mitglied im JU-Bundesvorstand und leitet dort den Arbeitskreis Kampagne und ist stellvertretender Vorsitzender der Kommission Digitale Wirtschaft und Netzpolitik.

„Marian Bracht ist unser Kandidat für den Bundesvorstand! Er hat in den vergangenen beiden Jahren hervorragende Arbeit geleistet und uns als Landesverband sehr gut auf Bundesebene vertreten. Durch seine aktive Vernetzung mit den anderen Landesverbänden sowie seine Arbeit in den Fachkommissionen konnte er wichtige Impulse für die Arbeit der Jungen Union geben“, so der JU-Landesvorsitzende Johannes Steiniger MdB abschließend.

Der Deutschlandtag der Jungen Union findet in diesem Jahr vom 5. bis 7. Oktober in Kiel statt. Dort wird turnusgemäß ein neuer Bundesvorstand gewählt.