20. November 2012

„Volljährigkeit! Wann sind wir erwachsen?“ – Diskussionsreicher Landestag der Schüler Union Rheinland-Pfalz

Geißler begeistert Jung-Politiker und regt zum Nachdenken an – Vivien Schmitz neue Landesvorsitzende

Kaiserslautern. Am vergangenen Wochenende fand vom 17. – 18. November der diesjährige Landestag der Schüler Union Rheinland-Pfalz statt. An die Stelle des ehemaligen Landesvorsitzenden Marc-Philipp Janson wurde Vivien Schmitz aus der Vulkaneifel gewählt. Unterstützt wird sie das kommende Jahr von ihren Stellvertretern Vivien Herrmann (Koblenz) sowie Carlos Baralt (Kaiserslautern), dem Geschäftsführer Maximilian Seiwert (Bitburg-Prüm), der Pressesprecherin Jennifer Weyell (Mainz) und weiteren acht Beisitzern.

Das Hotel Alcatraz in Kaiserslautern bot eine spannende Tagungskulisse. Hier begrüßte Christian Baldauf die Jung-Politiker. Die Worte „Wir wollen die Zukunft gestalten!“ blieben den jungen Delegierten und Gästen im Gedächtnis. Die Mitglieder der Schüler Union hatten anschließend die Gelegenheit mit Marcus Klein (MdL), dem Kreisvorsitzenden der CDU Kaiserslautern-Land, und dem Mitglied des Bundestages Peter Bleser über das aktuell heftig umstrittene Thema „Volljährigkeit! Wann sind wir erwachsen?“ zu diskutieren. Die Teilnehmer des Landestages kamen nach aufschlussreichen Debatten abschließend zum Fazit, dass eine Volljährigkeitsabsenkung und die daran gekoppelte Wahlalterabsenkung abzulehnen ist.

Dr. Heiner Geißler bot mit seiner Rede sicherlich einen Höhepunkt der Tagung. Nicht nur sprach dieser das Wahlalter an, sondern positionierte sich auch als Verfechter der Frauenquote. Anregende Worte über den zu starken Fokus auf Profit und Wachstum sorgten ebenfalls für ausreichend Diskussionsstoff.

Party and politics – diese Mischung sorgte am Abend für gute Stimmung und den Ausklang eines erfolgreichen Tages mit lebhaften Debatten.

Nach der Wahl des neuen Landesvorstandes wurde über verschiedene Sachanträge der Kreisverbände am folgenden Tag diskutiert und abgestimmt. Nicht nur sprach sich die Schüler Union Rheinland-Pfalz für die Einführung der freiwilligen Schulfächer BWL und Rechnungswesen aus, sondern auch für die anonyme Abgabe von Klassenarbeiten und den Ausbau des ÖPNV im ländlichen Raum. Der neugewählte Landesvorstand wird die Umsetzung dieser und weiterer Sachanträge in der kommenden Amtsperiode in Angriff nehmen.