23. März 2015

Junge Union Trier-Stadt: 5 JUler im CDU-Kreisvorstand

Trier. Beim Kreisparteitag der CDU fuhr die Junge Union Trier-Stadt ihr bisher bestes Ergebnis ein: so stellt die JU künftig mit ihrem Kreisvorsitzenden Thorsten Wollscheid und dem Stadtratsmitglied Jörg Reifenberg 2 der 3 stellvertretenden Parteivorsitzenden. Dazu kommen mit Christoph Angele, Hesham M.Said und der in den Vorstand wiedergewählten stellvertretenden JU-Bezirksvorsitzenden Charlotte Thul drei weitere JUler als Beisitzer.
Insbesondere bei der großen Kandidatenlage mit 20 Kandidaten auf 10 Beisitzerpositonen ist der Anteil der jungen Kandidaten ein großer Erfolg. “Wir bedanken uns insbesondere auch bei Sarah Rau, Franziska Pfisterer und Louis-Philipp Lang, die den Sprung in den Kreisvorstand nur knapp verpasst haben, für ihre Bereitschaft zu kandidieren. Es ist ein Glück für uns als JU, aber auch als CDU, auf so einen großen Pool junger Kandidaten zurück greifen zu können!”, betont der Kreisvorsitzende Thorsten Wollscheid. Mit 5 von 15 Mitgliedern besteht künftig ein Drittel des CDU Führungsgremiums aus Nachwuchskräften. “Die CDU hat erkannt, dass man der Überalterung der Partei nur damit entgegenwirken kann, wenn man auch junge Leute Verantwortung übernehmen lässt.”, so Wollscheids Resümee.
Zweite wichtige Entscheidung des Parteitags war die Wahl von Udo Köhler zum Kreisvorsitzenden sowie seine Nominierung als Landtagskandidat für die Wahlkreisversammlung. “Udo Köhler hat bereits bei seiner Vorstellung bei der Jungen Union aufgezeigt, dass er ein hervorragender Kandidat sein wird, der die Interessen der jungen Generation im Mainzer Landtag vertreten will. Er kann im Wahkampf auf die Unterstützung der JU setzen!”, ist sich der Vorsitzende der Jungen Union sicher.