26. November 2012

Junge Union in der VG Zell startet durch

Nachwuchsorganisation der CDU gründet einen neuen Gemeindeverband

Zell. 13 junge Menschen haben in der Verbandsgemeinde Zell einen neuen Gemeindeverband der Jungen Union gegründet. Bei einem Parteitag in der Moselstadt wurde Jens Münster aus Altlay zum Vorsitzenden gewählt, Nadine Trippen aus Briedel und Benedikt Bremm aus Zell-Kaimt sind die beiden stellvertretenden Vorsitzenden.

Weiterhin gehören zehn Beisitzer dem neuen JU-Vorstand an: Julia Justen aus Blankenrath, Philipp Römer aus Blankenrath, Elisabeth Goergen aus Zell-Kaimt, Nicolas Beuren aus Zell-Stadt, Kathrin Weis aus Zell-Stadt, Maximilian Hillen aus Blankenrath, Pierre Beuren aus Zell-Merl, Lukas Hölzmann aus Reidenhausen, David Simon aus Tellig und Benedikt Müller aus Blankenrath.

Der neue Vorsitzende Münster skizzierte in seiner Antrittsrede den Weg, der vor der Jungen Union an der Mosel liegt. Er sagte: „Wir werden in den nächsten beiden Jahren Themen angehen, die alle Generationen, aber insbesondere die Menschen unter 35, bewegen. Wir sind eine starke Truppe, die bereit ist, in den Räten aus Orts- und VG-Ebene und im Kreistag mitzuarbeiten.“

Die CDU-Kreisvorsitzende Anke Beilstein, die das Grußwort zur Veranstaltung sprach, freut sich sehr über das Engagement des Nachwuchses an der Mosel. Sie sagt: „Das ist richtig klasse. Es muss unser Ziel sein, die CDU für alle Generationen attraktiv zu halten. Euer Interesse an der Politik zeigt, dass wir in unserem Kreis da auf einem richtigen Weg sind.“

Der Landesvorsitzende der Jungen Union Johannes Steiniger und der Bezirksvorsitzende von Koblenz-Montabaur David Wollweber sind glücklich darüber, dass sich in der Verbandsgemeinde Zell etwas tut. Steiniger ging in seinem Bericht insbesondere auf die Verzahnung von kommunaler Ebene mit der Landes- und Bundespolitik ein. „Es ist wichtig, dass wir im Kommunalen aktiv sind, hier können wir politische Projekte am schnellsten gestalten“, so Steiniger. Wollweber war angetan von der großen Anzahl an Teilnehmern der Gründungsveranstaltung und kommentierte: „Das ist eine sehr gute Entwicklung.“

Die thematische Arbeit der Jungen Union in der VG Zell wird noch in diesem Jahr aufgenommen. In Hinblick auf 2013 sind einige Veranstaltungen für junge Leute in der Region sowie Firmen- und Vereinsbesuche geplant. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen und können sich bei einem der Vorstandsmitglieder melden.