4. Juli 2016

Junge Union Cochem-Zell zu Gast in der Landeshauptstadt

Mainz/Cochem-Zell. Mit einer Gruppe von insgesamt 18 Teilnehmern machten sich Mitglieder der Jungen Union (JU) Cochem-Zell zu einer zweitägigen Bildungsfahrt nach Mainz auf. Unter anderem besuchten sie den SWR und die Landtags-Debatte um den Verkauf des Flughafen Hahn. Dank des sonnigen Wetters in der Landeshauptstadt konnten die Infogespräche zur Landespolitik mit den Landtagsabgeordenten Anke Beilstein (Cochem), Alexander Licht (Bernkastel) und Martin Brandl (Germersheim) teilweise zum Rheinufer verlegt werden.

Der Kreisvorsitzender der JU Cochem-Zell Jens Münster aus Altlay erläutert: „Die Vernetzung zwischen kommunaler Ebene und der Landespolitik ist für uns ein wichtiges Anliegen. Wir diskutieren vor allem über die Themen Bildung, Familien und ländlicher Räume. Mit uns kann man aber nicht nur Politik machen und diskutieren, auch das Wir-Gefühl und der Spaß bei den Veranstaltungen sind uns wichtig.“