21. Dezember 2012

Einigkeit im Wonnegau – Junge Union geht in Sachen Fusion voraus

Osthofen. Die Junge Union des Gemeindeverbandes Westhofen und der Statdtverband Osthofen haben im Rahmen einer Gründungsversammlung in Osthofen, die Junge Union Wonnegau gegründet. Damit vollziehen die Jungen in der Union die verbandspolitischen Schritte nach, die sich im Zuge der Verwaltungs- und Kommunalreform ergeben haben.

„Nach den offensichtlichen Fusionswünschen der Verbandsgemeinde sowie der Bürger der Stadt Osthofen liegt es nahe, dort zu fusionieren, wo schon lange eine erfolgreiche Zusammenarbeit geleistet wird“, so Arne Pettermann, neuer Vorsitzender der JU Wonnegau.

JUWonnegau

Mit ihm zusammen wollen Christopher Schuller aus Osthofen, 1. Stellv. Vorsitzender, und Verena Schmidt aus Westhofen, 2. Stellv. Vorsitzende, diesen neuen Weg beschreiten. Unterstützt werden sie nicht nur vom neu gewählten Geschäftsführer Niklas Hahn aus Westhofen, sondern ebenso von den Beisitzern Siegrid Loris (Osthofen), Daniel Oehrlein (Bechtheim) und Christopher Laubenheimer (Worms). Immerhin steht viel auf dem Programm der nächsten zwei Jahren. Der Blick richtet sich dabei bereits auf die Bürgermeisterwahlen in der Stadt Osthofen, sowie Kommunalwahlen und auch die nächste Bundestagswahl, was viel Arbeit von den jungen Christdemokarten abverlangen wird.

Walter Wagner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westhofen und CDU Kreisvorsitzender, erklärte, dass die CDU im Kreis gut aufgestellt ist. „Im Wonnegau tut sich was“ bemerkte er, „und dies spürt man auch in Mainz!“, so der Kreisvorsitzende der CDU Alzey-Worms. Hans-Peter Knierim, Fraktionsvorsitzender der CDU Osthofen und Stadtbürgermeisterkandidat, erwartet bereits mit Spannung die nächste Kommunalwahl, besonders wenn sich wieder mehr junge Menschen im Stadtrat positionieren werden. Jan Metzler, CDU Bundestagskandidat im Wahlkreis, betont, dass die Arbeit in Vereinen und Verbänden, immer eine gute Basis für ein Wir-Gefühl ist. “Hier kommt es darauf an, das man zusammen hält und gemeinsam etwas nach vorne bringt.” Wobei er dem Vorstand der neuen JU Wonnegau viel Erfolg wünschte. Dem schlossen sich auch der JU Kreisvorsitzende Patrick Moll und der Vorsitzende des CDU Gemeindeverbands Westhofen, Rainer Fuhrmann, an.